Aktuelles

neuer Meister der Rassetaubenzucht

anlässlich der VDT Schau Leipzig wurde Fritz Kleine zum Meister der Deutschen Rassetaubenzucht ernannt.

Wir gratulieren Fritz recht herzlich und weiterhin "Gut Zucht".

56. HSS Querfurt "Otto Höhn Gedächtnisschau"

Vom 4. bis  7. Jan. fand die 56. HSS in Querfurt statt. 620 Hessen waren ein Ergebnis , das die Erwartungen des  Veranstalters übertroffen hatte.
Nach dem Einsetzen traf man sich im Hotel zum Züchterplausch. Freitagvormittag fuhren die Züchter ein in die nahegelegene Kupfermiene. Dabei erfuhren sie sehr viel über den Bergbau. Am Nachmittag war die Ausstellungshalle für die neugierigen Aussteller geöffnet. Samstags eröffneten der Bürgermeister und die Landrätin die Schau für die zahlreichen Besucher. Am Nachmittag lud der Vorstand zur Jahreshauptversammlung. Der Vorsitzende J. Götz und die Bezirksobmänner  berichteten über die Aktivitäten der vergangenen Saison. Zuchtwart H. Schmidt informierte die Züchter über die einzelnen Farbenschläge auf der HSS. Eine überarbeitete Musterbeschreibung wurde vorgestellt. Die Züchterfrauen besuchten Samstags ein nahegelegenes Kloster. Beim Züchterabend wurden die Ehrenbänder überreicht und die Champions bekannt gegeben. Zuchtfreund K. Hahn erhielt die silberne Ehrennadel des SV. Sonntag gegen 13:00 Uhr ging eine sehr schöne und interessante Hauptsonderschau zu Ende und die Züchter traten die Heimreise in alle Teile Deutschlands an.

 

Champions weiß B. Liebeskind
schwarz G. Bunge
sw tiger,-scheck, rieselkopf V. Börner
blau/blaufahl W. Reichardt
rot/gelb H. Schiebel
rot-/gelbfahl W. Buchspieß
gemöncht, blau tiger, -scheck
blauschimmel
K. Stenzel
 Jungtierpokal 10 Tiere N. Rebling 
  6 Tiere seltene Farben-
schläge
St. Henze 
Otto Höhn  Gedächtnispreis F. Kleine

Katalog                        zu den Bildern hier

99. Nationale in Erfurt vom 15. - 17. Dez.2017

fast 20000 Tiere bei 2 reihigem Aufbau waren das Maximale des Machbaren. in den Reihen konnte es schon mal eng werden. Die 92 Hessen, sortiert von SR Hahn, präsentierten sich doch sehr unterschiedlich im Käfig. Leider waren auch Tiere mit abgebrochenen Schwanzfedern zu sehen. 3 Andalusierfarbige in der AOC Klasse verkörperten den Hessentyp sehr gut, Farblich stach die 0,1alt heraus. Insgesamt konnte 3x die Note "V" vergeben werden. Ein typhafter Blaugemönchter musste auf "G" gesetzt werden, da er nur 4 weiße Handschwingen hatte.

Hessenkröpfer                  Gesamtkatalog

66. VDT und 121. LIPSIA Schau vom 01. - 03. Dez.2017

Leipzig war wieder einen Reise wert. 38000 Tiere in 2 Hallen unterzubringen war eine Herausforderung  für die Ausstellungsleitung. Die Züchter merkten es nicht. Die Reihen waren breit genug. Man sah es nur bei den Infoständen einiger Sondervereine. Sie fielen kleiner aus.

Unsere 232 Hessen wurden von den Sonderrichtern St.  Henze, H. Schmidt und V. Wolfram sowie PR. B. Chalupny bewertet. Die 8 Hessen in  der Jugend wurden von PR R. Schade sortiert. Alle leisteten eine sehr gute Arbeit. Insgesamt wurde 8x die Höchstnote vergeben und folgende Zuchtfreunde wurden deutsche Meister:
schwarz                                           F. Kleine
weiß                                                J. Götz
Blau o.Binden                                  W. Reichardt
blauschimmel                                  H. Thomas
sw Rieselkopf o. Flügelrose             G. Bunge
schwarzgescheckt                           V. Börner
schwarzgetigert                              ZGM Weckwert/Wachauf

Ein weiterer Anziehungspunkt für die Züchter war unser Infostand. Hier trafen sich nicht nur Hessenkröpfer Züchter sondern auch viele andere Züchter zum Meinungsaustausch.

Hessenkröpfer                               LIPSIA Katalog

Hessenkröpfer Journal
2017