Ost - SV-HK

Title
Direkt zum Seiteninhalt
Besucherzaehler
Ost

Obmann
Kurt Stenzel
Am Berg 1
39576 Stendal OT Vinzelberg
Tel.         039325/22183

In Memoriam
am 27. Dezember verstarb im Alter von 79 Jahren unser Zuchtfreund Siegmar Eichler. Er war seit 1982 Mitglied im SV. In den Achzigern und Neunzigern fanden unter seiner Regie einige Sonderschauen und Jungtierbesprechungen statt.
Wir werden Siegmar ein ehrendes Andenken bewahren.
68. Züchtertag 15.-17.Mai. in Weißensee
da sich die allgemeine Lage um die Coronakrise in absehbarer Zeit nicht zu ändern scheint, müssen wir nach Absprache mit Kurt und Volker unseren Züchtertag leider absagen. Die schon bezahlten Unkostenbeiträge werden zurück überwiesen. In wieweit der Züchtertag zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden kann, werden wir noch prüfen.
Wir wünschen euch ein erfolgreiches Zuchtjahr und bleibt gesund
Holger und Norbert Rebling
Termine für 2020
27.09. Herbstversammlung mit Jungtierbesprechung in Brachstedt
70. Gruppenschau Ost in Brachstedt
Sehr geehrte Züchter und Interessierte unseres Hessen
Vom 16.11. – 17.11.2019 fand die 70. Sonderschau der Gruppe Ost in Brachstedt nun schon zum 23. Male statt. 382 Hessen von 26 Züchtern zeigten sich in diesem Jahr den Preisrichtern. Ein besonderer Dank geht an alle Helfer rund um die Schau für ihre geleistete Arbeit und natürlich muss unser Ausstellungsleiter Rainer Schoch mit Ehefrau Waltraud genannt werden. Der Dank geht auch an die Preisrichter mit Steffen Falke als Obmann für ihre Arbeit, denn sie haben keine einfache Aufgabe. Die Mauser ist wie in den letzten Jahren noch nicht ganz beendet. Die Kritik der PR soll ja richtungsweisend sein und als Hinweise für die weitere Zucht zum Wohle unseres Hessen dienen. Wie jedes Jahr gab es hinterher Diskussionen über die Arbeit der PR von den Züchtern. Diese Diskutierer sollten sich als Schreiber mal zur Verfügung stellen, dann reden sie bestimmt ganz anders. Einige Tauben zeigten sich einfach nicht trotz guter Bedingungen auf dem Saal. Es war wie immer ein schwieriges arbeiten für die PR angesagt. Trotzdem erreichten 12 Tiere die Note Vorzüglich und 32 Hervorragend nur 2 Käfige blieben leer. Des weiteren wurden noch folgende Prädikate vergeben: 51 x sg95, 88 x sg94, 109 x sg93, 40 x g92, 28 x g91 sowie 4 x b90 und 1 x u. Gegenüber der 69. GSS hat sich die Qualität verbessert und wir können alle ein wenig zu frieden sein. Der weiße Farbenschlag mit 82 Tieren stach dieses Jahr hervor und auch in der Qualität. 28 schwarze wurden nur gezeigt und 35 Rieselköpfe haben ihnen den Rang abgelaufen. 21 Tiger und gescheckte sind zu wenig für diese Farbenschläge. 80 Tauben in der Blaureihe waren auch schon zahlreicher in der Ausstellung zu sehen. Leider sind in den Farbenschlägen der Roten und Gelben, Rot-und Gelbfahlen mit den Gehämmerten nur noch wenige Züchter aktiv auch bei den Blauschimmel, Blautiger und gescheckt und auch bei den gemönchten. Meist nur noch 1 – 2 Züchter. Farbenschläge werden bald von der Bildfläche verschwinden. Konzentrieren wir unsere Kraft auf die vorhandenen Farben.
Zum Abschluss wurde aus den 12 x Vorzüglich durch Los das „Beste“ Tier ermittelt. Den Sieg konnte in diesem Jahr unser Zuchtfreund Volker Seemann mit einem 1,0 jung in Weiß erringen. Den Förderpreis für Blauschecken, Tiger und Blauschimmel errang Jürgen Bierstedt. Der Leistungspreis auf 10 Tiere aller Farbenschläge ging an Wolfgang Malz und der Leistungspreis auf 6 Tiere der Farbenschläge bis 15 gemeldeter Tiere an Dietrich Muhl. Das Gedächtnisband - Dieter Seifert -  errang auf den Farbenschlag Weiß mit 480 Punkten Bernd Liebeskind
Hoffen wir, das auch im nächsten Jahr viele Tiere gemeldet werden. Die 30. Sonderschau der Gruppe Ost sollte auch wieder ein Höhepunkt werden. Bleiben die Meldezahlen wie in diesem Jahr und 2017 so ist mir um die Sonderschau nicht bange.     
 
                                                      Kurt Stenzel
1.   Vors. Der Gruppe Ost

Herbstversammlung mit Jungtierbesprechnung
Zur diesjährigen JTB kamen 22 Zuchtfreunde, 10 waren entschuldigt, und hatten 42 Tiere in 12 Farbenschlägen mitgebracht. Nach Einsetzen der Tiere eröffnete Kurt Stenzel die Herbstversammlung. Die verstorbenen Züchter Bruchmüller und Schar wurden mit einer Schweigeminute geehrt. Klaus Hahn informierte die Züchter und Preisrichter über die Änderungen im Rassestandard und ging auch auf Probleme ein, die sich in den letzten Jahren eingeschlichen hatten. Bei einigen Punkten, z.B. Stand und Körpergröße gab es ausgiebige Diskussionen. Im Anschluss gab er auch den Stand der Vorbereitungen „Infostand LIPSIA“ bekannt und bat um Unterstützung am Infostand. Norbert Rebling berichtete über die Vorbereitungen zum Züchtertag 2020 in Weißensee. Für 2021 hatte K. Hahn ein Angebot aus Lengenfeld, das er den Leuten vorstellte. Anschließend begutachteten die Preisrichter die Jungtiere bevor die Schwerpunkte mit den Züchtern besprochen wurden. Die 70. Gruppenschau wird als Dieter Seifert Gedächtnisschau durchgeführt und die Einzelheiten wurden festgelegt, z.B. Aufbau 10.11. 10:00 Uhr. Nach der Mittagspause überreichten Rainer Schoch und Klaus Hahn die Jungtierpreise.
 
Weiß                                               W. Malz
Schwarzreihe                                K. Hahn
blaugehämmert                           N. Rebling
blau m. Binden/blau-
schimmel, /Blau-, Rotfahl           H. Thomas
gemöncht                                       K. Stenzel
 
Kurt Stenzel schloss die Versammlung und wünschte den Züchtern eine gute Heimreise.
In Memoriam

am 15. Juni verstab im Alter von 87 Jahren unser Zuchtfreund Arno Schaar. Er war seit 1966 Mitglied im SV.
Wir werden Arno ein ehrendes Andenken bewahren.
67. Züchtertag
Der Züchtertag führte uns dieses Jahr durch die Colbitz Letzlinger Heide an den Arendsee. Im gleichnamigen Ort waren wir im KieZ beherbergt. Gemütlich traf man sich freitags bei Kaffee und Kuchen. Nach einem kurzen Plausch musste man sich auch schon für den Züchterabend fertig machen. Kurt begrüßte abends alle noch einmal recht herzlich und überreichte gemeinsam mit Volker die Bänder der letzten Gruppenschau. Das Ehepaar Schiebel, Gruppe Nord, nahm schon zum 25. Mal an unserem Züchtertag teil und erhielt dafür ein kleines Andenken. Der Abend klang dann bei Tanz, einigen Getränken und Züchtergesprächen sehr spät aus.
Nach dem Frühstück wartete der Krautermann auf die Züchterfrauen und sie zogen ins Gelände, um viel interessantes über die heimischen Krauter und deren Verwendung. Die Züchter trafen sich zur Jahreshauptversammlung. Hauptsächlich ging es um die Gruppenschau. Es wurde auch auf die Bundesschauen und die Vorstandssitzung eingegangen. Kurz vor zwölf waren die Damen zurück und es konnte gemeinsam gegessen werden. Denn 13:00 Uhr fuhren wir in den Märchenpark Salzwedel. Dort wurden die Großen wieder klein. Sehr viele Szenen aus den verschiedensten Märchen waren zu bestaunen und auch der Sandmann mit Pittiplatsch, Schnatterinchen und Co. Zu schnell verging die Zeit und es ging zurück zum KieZ. Nach dem Abendessen, bei dem auch die morgens selbstgemachten Kräuterspezialitäten probiert wurden, lud der DJ wieder zum Tanz ein. Nach so einem ereignisreichen Tag standen aber die Gespräche im Vordergrund.
Nach dem Frühstück wurden Zimmer geräumt. Alle bedankten sich bei Ilse und Kurt für den schönen Züchtertag und traten die Heimreise an. Nächstes Jahr wird man sich wieder treffen in Weissensee bei Sömmerda.
© SV-HK 2020
Zurück zum Seiteninhalt